Volksschule Pirka
Drucken

Walk-Space AWARD 2013 - Zweifache Auszeichnung für die VS Pirka!

Zweifache Auszeichnung für unser "Luftibusprojekt"!

Bundessiegerpreis und Landessiegerpreis für unsere VS!

Preisverleihung des Walk-space AWARD 2013                                          8.11.2013

Österreichs Top 20 FußgängerInnenprojekte mit dem Walk-Space AWARD 2013 geehrt.

Die besten FußgängerInnenprojekte Österreichs wurden heute mit dem Walk-Space AWARD 2013 durch das Lebensministerium und Walk-space.at – der Österreichische Verein für FußgängerInnen ausgezeichnet. Aus den 50 Einreichungen von Gemeinden, Vereinen und Organisationen wählte eine Fachjury die besten 20 Projekte in den beiden Kategorien „Qualitätsvolle, nachhaltige Geh-Infrastruktur im Siedlungsbereich“ und „Bewusstseinsbildung nachhaltig“ aus.

Im Rahmen der feierlichen Prämierungsveranstaltung wurde das Engagement für mehr Qualitäten für FußgängerInnen im öffentlichen Raum, sowie für mehr Bewusstsein für das Zufußgehen belohnt und die Verantwortlichen vor den Vorhang geholt. „Rund 10 Prozent aller Autofahrten sind kürzer als ein Kilometer, das sind Distanzen die man auch zu Fuß sehr gut bewältigen kann. Wer kurze Alltagswege zu Fuß statt mit dem Auto zurücklegt schont das Klima, stärkt die eigene Gesundheit und schafft mehr Lebensqualität. Ich gratuliere den Bundes-SiegerInnen recht herzlich zum Walk-Space Award 2013, und lade Städte und Gemeinden ein mit kurzen Fußwegen in kompakten Siedlungen gehfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen.“ so Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich der feierlichen Überreichung.

Geehrt wurden die besten zehn Projekte je Kategorie. Die „Top 3 Projekte“ wurden im Detail vorgestellt. Folgende BundessiegerInnen konnten die Walk-Space AWARD Siegertafel als bestes Projekt in Ihrer Kategorie entgegennehmen:

  • Qualitätsvolle, nachhaltige Geh-Infrastruktur im Siedlungsbereich:   
    Flanierzone Am Garnmarkt in Götzis, Besch & Partner (Vorarlberg)

 

  • Bewusstseinsbildung nachhaltig:          
    Kinder- und Jugendmobilität im Grazer Süden, Umweltbildungszentrum Steiermark

(VS Pirka, VS Hausmannstätten , VS Grambach)

Bundespreissieger und Landespreissieger Steiermark:

Kinder- und Jugendmobilität im Grazer Süden

EinreicherIn: Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (VS Pirka,  VS Hausmannstätten , VS Grambach)

Dieses Projekt umfasst Maßnahmen zum schulischen Mobilitätsmanagement in Volksschulen im Grazer Süden und in den Umlandgemeinden Pirka und Hausmannstätten. Neben umfangreichen Aktivitäten mit Eltern und LehrerInnen (Kick-off Workshop, Bildung einer Kernarbeitsgruppe, Entwicklung von Maßnahmenplänen) wird den VolksschülerInnen durch verschiedenste Aktionen (Mobilitätsuntersuchung vor Ort, Spiele, Mobilitätserhebungen usw.) umweltfreundliches

Mobilitätsverhalten nahe gelegt. Zwei konkrete Maßnahmen, die im Rahmen dieses Projektes realisiert wurden, sind der „Luftibus“ und die „Elternhaltestelle“. Durch Benutzung des „Luftibus“ und der „Elternhaltestelle“ergeben sich völlig neue Chancen für eine neue, erhöhte Lebensqualität in den Gemeinden, durch geringeren „Elternverkehr“ im Schulumfeld, mehr Bewegung für SchülerInnen und Verstärkung der sozialen Kontakte zwischen SchülerInnen.

Im feierlichen Rahmen der Bundespreisverleihung wurden 4 weitere Siegerprojekte mit dem Landespreis Steiermark bzw. dem Landespreis Wien ausgezeichnet.

LandespreisträgerInnen Steiermark

Den LandespreisträgerInnen der Steiermark gratulierte Dr.in Maria Knauer-Lukas, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, zu deren Erfolg.

1) Landespreis Steiermark Kategorie „Bewusstseinsbildung nachhaltig":

Projekt „Kinder- und Jugendmobilität im Grazer Süden“
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (VS Pirka,  VS Hausmannstätten , VS Grambach)

 

Im Rahmen der Prämierungsveranstaltung diskutierten ExpertInnen beim „Walking Talk“ – einer moderierten Gesprächsrunde – zum Thema „nachhaltige Qualitäten zu Fuß – Nahmobilität, Infrastruktur, Bewusstsein“.

Das Zufußgehen gesund ist und eine Minute zu Fuß gehen einen Zugewinn von 10 Minuten Lebenszeit bedeutet, machte Walk-Space Obmann Dieter Schwab abschließend bewusst: „Wer fünf Jahre täglich eine halbe Stunde zu Fuß geht, hat gute Chancen ein Jahr länger zu leben.“

Alle Infos zum Walk-Space AWARD 2013 finden Sie unter:

http://www.walk-space.at/index.php/projekte/walk-space-award/award-2013

Downloads:

Kurzbeschreibung der „Top 3 – Projekte“:

http://www.walk-space.at/images/stories/presse/award2013_kurzbeschreibung_top3.pdf

Detailinfos zu den ausgezeichneten Projekten (Top20):

http://www.walk-space.at/Award2013/top20.php

                       

Kontakt / Rückfragen:                                                                        

DI Martina Strasser, org. Projektleitung                                                                     DI Dieter Schwab, inh. Projektleitung                         

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                                      Obmann walk-space.at

0699/1967 84 14                                                                                                           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                                                              0699/123 75 441

  • Walk-Space AWARD 2013
  • Walk-Space AWARD 2013
  • Walk-Space AWARD 2013
  • Walk-Space AWARD 2013